Digital Voice im Distrikt Saar


Im Distrikt Saar werden durch die Ortsverbände und den Distrikt verschiedenste Digital-Voice-Relais betrieben. An dieser Stelle sind einige technische Details erläutert, die in der Relaisübersicht nicht aufgenommen wurden

DMR-Relais DBØLZ


Das DMR-Relais DBØLZ ist folgendermaßen konfiguriert:

    Anbindung im BrandMeister-Netz
    QRG: 439.2750 MHz (-7,6)
    QTH: Schaumberg, Tholey, JN39ML
    Color Code: 1
    Konfiguration der Zeitschlitze:
        TS1: TG26266, TG9112
        TS2: TG9 - Anbindung der Reflektoren, TG8 - Regional-Cluster mit saarl. DMR-Repeatern, TG2625 - Rheinland-Pfalz/Saarland
    Standardreflektor für TS2: unverlinkt, Rückfallzeit: 60 Minuten

DMR-Relais DBØSR


Das DMR-Relais DBØSR ist folgendermaßen konfiguriert:

    Anbindung im BrandMeister-Netz
    QRG: 438.6000 MHz (-7,6)
    QTH: Holz, JN39MI
    Color Code: 1
    Konfiguration der Zeitschlitze:
        TS1: TG26266, TG9112
        TS2: TG9 - Anbindung der Reflektoren, TG8 - Regional-Cluster mit saarl. DMR-Repeatern, TG2625 - Rheinland-Pfalz/Saarland
    Standardreflektor für TS2: unverlinkt, Rückfallzeit: 60 Minuten

DMR-Relais DBØEW


Das Multimode-Relais DBØEW ist folgendermaßen konfiguriert:

    Anbindung im BrandMeister-Netz
    QRG: 439.5250 MHz (-7,6)
    QTH: Halberg, Saarbrücken, JN39MF
    Color Code: 1
    Konfiguration der Zeitschlitze:
        TS1: TG 26266, TG9112, TG2623333 - Twitter Runde
        TS2: TG9 - Anbindung der Reflektoren, TG8 - Regional-Cluster mit saarl. DMR-Repeatern, TG2625 - Rheinland-Pfalz/Saarland
    Standardreflektor für TS2: unverlinkt, Rückfallzeit: 60 Minuten

Für die spezielle Eigenschaft als Multimode-Relais stellen wir für DBØEW eine kleine Einführung als PDF bereit: Einführung in die Benutzung der digitalen Betriebsarten bei DBØEW

Kurzübersicht über das BrandMeister-Netz

Das BrandMeister-Netzwerk unterscheidet sich im Grunde vom bisher benutzten DMRplus-Netz dadurch, dass es stärker auf die Nutzung von Talkgroups setzt, jedoch sind die Funktionsweisen, wie sie aus dem DMRplus-Netz bekannt sind, weiterhin auch hier nutzbar. Die gewohnte Verlinkung per Reflektoren im TS2 funktioniert genau so, wie man es gewohnt ist, so dass eine Schrittweise Umgewöhnung auf die Nutzung von Talkgroups möglich ist.

Informationen über das BrandMeister-Netz findet man unter http://bm262.de. Das Dashboard mit weitreichenden Systeminformationen und Last-Heard-Listen findet man unter https://brandmeister.network. Ebenso sei das BrandMeister-Handbuch unter http://wiki.bm262.de/doku.php?id=benutzerhandbuch besonders für Einsteiger und Umsteiger empfohlen.

Zum leichteren Einstieg haben wir einen Leporello zur Verfügung gestellt: Leporello

Codeplugs für DMR


Codeplug zur Nutzung mit DMR-Find von DL5DI für das Tytera MD-380. Bitte entsprechend in den General-Settings die eigene ID erfassen (voreingestellt: 0). Die Kontaktliste wird bezogen auf die Zone 2625 (Rheinland-Pfalz/Saarland) ständig ergänzt innerhalb weniger Tage, so dass Neuzugänge aus den Distrikten K und Q relativ schnell innerhalb der Kontakte zu finden sein dürften.

Kurz zur Konfiguration der Zonen:

Zone 1 ist den DMR-Relais im Saarland jeweils mit TS1 und TS2 programmiert. Die Zonen 2 und 3 beinhalten die DMR-Relais aus Rheinland-Pfalz. Zone 4 beinhaltet die FM-Relais des Saarlandes, 5 die aus Rheinland-Pfalz. Die Zonen 6 bis 25 sind gemäß der Spezifikation von DL5DI für DMR-Find programmiert, die weiteren Zonen beinhalten sämtliche FM-Relaisfrequenzen sowie eine Zone mit den Simplex-Frequenzen für DMR und FM. Ferner existiert als letztes noch eine Zone mit den analogen PMR-QRGs.

Eine etwas ausführlichere Anleitung des Codeplugs findet sich hier: Kurzanleitung zum VFO-Codeplug des Distriktes Saar Stand: 13.04.2016

Eome Kurzanleitung zur Bedienung des Tytera MD-380 / Retevis RT-3 kann man hier finden: Kurzanleitung zum Tytera MD-380 / Retevis RT-3 Stand: 06.05.2016

Hier kann die jeweils aktuellste Version des Codeplugs mit Änderungshistorie heruntergeladen werden: Link zum OneDrive bei Microsoft

  

Anleitungen zur Programmiersoftware und Download


Benutzung der Consumer Programming Software (CPS) des Tytera TYT MD-380 CPS_TYT_MD-380.pdf Stand: 30.03.2016

Download der CPS CPS V1.30
Download der CPS CPS V1.32
Download der CPS CPS V1.34
Download der CPS CPS V1.37

Treiber für Kabel USB-Treiber

Das inoffizielle DMRplus-Handbuch


Unter folgendem Link ist ein inoffizielles DMRplus-Handbuch als PDF zu finden, welches aktuell im Aufbau ist und ständig ergänzt werden soll.

Experimentelle Firmware für Retevis RT-3 und Tytera MD-380


Die hier nun zum Download angebotene Firmware hat experimentellen Charakter und ist ausschließlich auf eigene Gefahr ins Gerät einzuspielen. Es besteht kein Anspruch auf Haftung, wenn etwas schief läuft! Die Firmware ist über das normale Firmware-Upgrade-Tool von Tytera/Retevis einzuspielen.

Die Firmware basiert auf dem, was unter https://github.com/travisgoodspeed/md380tools von Travis Goodspeed bereit gestellt wird und erweitert die Standard-Firmware in der Version 2.032. Nähere Informationen zur Firmware findet man unter https://wiki.dg9vh.de/dmr:tytera_tyt_md-380:experimentelle_firmware_von_travis_goodspeed_-_kk4vcz

Folgendes Startlogo ist hier eingebunden:
Bild "Relais:0x80f9ca8-Saar-Edition.png"

Hier die experimentelle Firmware mit Upload-Tools zum Download: Version vom 12.08.2016

Hier die experimentelle Firmware mit Basis-Firmware D13.020 zum Download (ohne Logo): Version vom 01.09.2016

Wer eine tagesaktuelle experimentelle Firmware nutzen möchte, dem sei folgendes Archiv empfohlen: https://pd0zry.nl/md380-fw/

DSTAR-Relais DBØIKS und DBØEW


Die beiden DSTAR-Relais DBØIKS und DBØEW (Multimode, siehe oben bei DMR) sind so konfiguriert, dass sie nach 30 Minuten Inaktivität auf den Standard-Reflektor DCS002 S (Saarland-Reflektor) zurückfallen.